Die hier abgebildeten Banjos sind im Shop käuflich zu erwerben.

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder!


 

"Derroll A"

 

1950 Euro

 

verkauft  

 

Dieses Banjo ist absolut einmalig!
Es ist Derroll Adams und seiner Witwe Danny Adams-Levy gewidmet.
 
Der Bau gestaltete sich äußerst schwierig, da ich noch nie personifiziert gebaut und Derroll Adams als junger Mann selber erlebt habe...
So als hätte er ständig neben mir gestanden mit wechselnden Ansprüchen, was natürlich "Haus gemacht" war. Nichts konnte ich ihm/mir Recht machen und jede noch so aufwändige Maßnahme brachte keine befriedigende Lösung.
So habe ich etliche Varianten von Tontechnik ausprobiert und wieder verworfen und nach über 65 Arbeitsstunden endlich meine Ruhe gefunden und das Ding fertiggestellt. Jetzt gefällt es mir von Tag zu Tag besser.
Zur Technik: Das Banjo hat einen Ahornhals mit gewölbtem und bequem breitem Griffbrett und eine komplizierte, auf den Bildern zu sehende Tontechnik. den Kesselabschluss bildet ein Ahorn-Ring mit Messing-Binding, der Abstand zwischen Banjo und Körper hält und den Ton nicht dämpft. Die Halseinlagen orientieren sich am Original-Banjo von Derroll Adams. Auf die geniale Idee brachte mich ein Banjospieler, der wie ich die Musik von Adams und seine Persönlichkeit bewundert. Ein Banjokunde von mir  hat auch die Witwe Danny Adams Levy in Frankreich kennen gelernt und brachte mich so auf die Idee beide Namen in dem Banjo zu vereinen: er (Derroll) zuständig für Klang und Harmonie, sie(Danny) als Kopf und "Steuerung" der Beziehung. Daher beide Namensplatten am Hals.-
Der Hals besitz einen "Frailing Scoop" und die rechts und links befindlichen Spannklammern sind dafür tiefer gesetzt. Das Fell wird mit einem Messing Spannring eigener Herstellung gespannt, wobei (eine neue Erfindung von mir) die Ringunterkante einen Wellenschliff besitzt, die das Fell freier schwingen lässt.
Zu erwähnen sind noch die Armrest mit Ebenholzauflage und die Don New Brücke aus Jahrhunderte altem Eichenholz.
Bei YouTube finden Sie Tonproben in verschiedenen Stilrichtungen von mir:

 


  

12 Zoll Banjo

"Sally Anne II "

 

Koffer

 

1750 Euro

 

versandkostenfrei

Hier YouTube Tonproben: 

"Sally Anne" ist ein edles 12 Zoll Banjo mit Teilresonator und Cocobolo-Tonring.

 

Der Kessel wurde für mich von Mark Hickler aus Phoenix Arizona hergestellt und lässt klanglich keine Wünsche offen. Er ist  aus Walnuss-Segmenten hergestellt und durch den integrierten Teilresonator kommen zu dem genialen Klang des Cocobolo-Holzes noch jede Menge Obertöne, die das Banjo rund, voll und warm klingen lassen. Es ist ein ideales Banjo für Oldtime Music, kann aber mit Picks auch richtig laut und silbrig werden. Ich habe mich für ein Remo Ebony Fell entschieden, da es sehr sensibel anspricht und das Banjo nicht zu bassig klingen lässt. (demnächst einmal Tonproben) Unterstützt wird der tolle Klang durch die geniale Don New Brücke. Das Banjo hat eine mit Rosenholz belegte armrest, die den Namen trägt.

 

Eine Besonderheit ist der Hals: Er ist aus einem Stratocaster-E-Gitarren-Hals-Rohling (welch ein Wort...) entstanden, der einen Hacken aus gleichem Holz mit passender Maserung erhalten hat. Er besteht komplett aus Ahorn mit einem Rosenholzgriffbrett, das an Bequemlichkeit keine Wünsche offen lässt. Es ist gewölbt und die Sattelbreite beträgt 34mm! Ich habe die Kopfplatte im Stil der Zeit vor 1850 gehalten, um die Stilrichtung Clawhammer und Oldtime zu unterstreichen.

 

Das Banjo wiegt trotz der gewaltigen Ausmaße nur etwas über drei Kilo und ist extrem handlich und angenehm zu spielen.

 

Hier youTube Tonproben:

 

https://www.youtube.com/watch?v=mgf6bb2uUi4

https://www.youtube.com/watch?v=k3Qk6Bqv6bU

 


 

"Old Black"

 

Koffer

 

995 Euro

 

verkauft

 

"Old Black"  heißt dieses edle, konservative Banjo, das nach einem Höhenzug der Appalachen in North Carolina benannt wurde.

 

 

 

Die Besonderheit sind Halskonstruktion und Tonring:

 

Der Stratocaster Linkshänder Hals aus Ahorn mit Rosenholz-Griffbrett wurde aufwändig zum 5string Banjo Wide Neck umgebaut, mit einem Hacken aus ausgesuchtem Ahorn verleimt und an der Kopfplatte so umgestaltet, dass trotz des einteiligen Halses keine String-Trees erforderlich sind. Die normalen Banjohälse haben eine angesetzte Kopfplatte, der Strat-Hals ist aus Stabilitätsgründen aus einem Stück, hat aber keine Kopfplatten-Neigung. Die Einlegearbeiten beschränken sich auf wenige übersichtliche Markierungen, z.T. aus Messing. Die Sattelbreite beträgt 35mm, was einen Saitenabstand im ersten Bund von 9mm ermöglicht. Zusammen mit dem gewölbten Griffbrett spielt sich das Banjo fast von allein, besonders, wenn der Spieler große Hände oder dicke Finger hat, aber auch für Anfänger ist er ideal, da man bei unsauberem Greifen kaum die Nebensaiten berührt.

 

 

 

Der Kessel aus Buchensperrholz mit Zweikomponentenverleimung von einem Schlagzeug-Kessel-Hersteller ist wie der Hals in einem Braunton aus mehreren  zusammengemischten Beiztönen gefärbt und am unteren Rand mit einem ausgefallenen Binding versehen. Das Banjo hat die Ausstrahlung wie aus einer alten englischen Bibliothek.

 

Der Kessel  trägt eine besondere Tonringkonstruktion:  Aus dem Kesselmaterial wurde ein Flat-Top-Tonring gedrechselt, der auf einem Vierkant-Rohr mit 32 Luftausgleichsbohrungen ruht und seine Schwingungen frei entfalten kann. Das Ergebnis ist ein lauter, voller und warmer Klang mit einer super Ansprache und Volldampf bis zum 22. Bund.

 

Hier eine YouTube Tonprobe:

 

https://www.youtube.com/watch?v=3TePILp8W_g

 

 

 

Das Banjo ist universell für alle Stilrichtungen geeignet, ist handlich und wiegt trotz der aufwändigen Konstruktion nur ca.2,9 Kg.

 

Die Armrest ist mit Ebenholz belegt und der runde Klang wird durch das Remo Renaissance-Fell und die geniale Don New Brücke unterstützt. Der Banjoname befindet sich auf dem antik gebeizten Saitenhalter, oben auf der Endverzierung der Headplate ist das Wappen der 3-Fische-Werkstatt angebracht.

 

 

 


 

"Juna"

 

590 Euro

verkauft 

Gigbag

versandkostenfrei

 

 

 

"Juna" heißt dieses kleine, freche und laute "Zwergenmädchen".

 

Das Banjo ist mit einer Länge von 64cm und einem Gewicht von 

 

1,7 Kg ideal, um es mit auf die Reise zu nehmen.

 

Die Zutaten sind aüßerst edel: Der Mini-Archtop-Tonring ist aus

 

Messing und gibt eine beachtliche Lautstärke her. Der Hals ist aus

 

Mahagoni mit einem Rosenholzgriffbrett und die Openback-

 

Bauweise ist als Halbresonator-Banjo ausgeführt. Der Klang wird

 

durch die berühmte Don New Spillway- Dam-Bridge verfeinert. Das

 

Fell wird professionell durch 22 Spannklammern gestimmt und

 

alle Zutaten sind mit denen der großen 11" Banjos identisch.

 

Juna steht in C oder D, wie das normale 5string im 5. bis 7. Bund.

 

Hier ein Link zu YouTube (den eBay nicht mehr aktiv zulässt), wo ich das Banjo anspiele:

 

 

 

https://youtu.be/bpbDgCxpjTs

 


 

"Pretiosa"

 

Koffer

1550 Euro

verkauft

"Pretiosa"

Dieses Banjo müssen Sie gespielt haben. Ansprache und Klangspektrum sind mit den teuersten Banjos auf dem Markt vergleichbar, wenn nicht überlegen. Die Vorgeschichte: Vor etwa 4 Jahren habe ich ein Banjo gebaut und aus verschieden Gründen nicht fertiggestellt. Als mich Udo Weihrauch, der bekannte Musiker und Banjolehrer aus Saarstedt, der u.a. beim Banjoree in Hagen einen Workshop angeboten hat, besuchte und es spielte, war er so begeistert, dass ich ihm das Banjo schenkte. Er taufte es wegen des reinen tragenden Klanges "Glöckchen" und tritt auch heute noch mit dem "unfertigen" Banjo auf. Ich beschloss jetzt, die Konstruktion noch einmal zu bauen und den Klang zu toppen. Das Banjo besteht aus einem mehrlagigen Buchenholz Kessel, der mit 0,5mm starkem Messingblech bespannt ist, wie es in den USA vor 1900 üblich war. Die Tonringkonstruktion aus 2 verschiedenen Materialien liegt oben auf und wird durch das Fell zentriert. Der Unterbau des Ringes ist dem Tubaphone Ring nicht unähnlich, die Auflage allerdings von Maß und Ausführung grundverschieden. der Klang beeindruckt in seinem Volumen, seiner Reinheit und Tragfähigkeit über die volle Griffbrettlänge. Das Banjo spricht unglaublich an und hat einen brillanten, warmen Grundton. Wegen der "Glockenvorgeschichte" wollte ich einen passenden Namen geben und fand ihn in der Bezeichnung der Glocke 2 des Kölner Domes aus dem 15.Jh.: "Pretiosa", die  Wertvolle. Die Trussrod Plate in Glockenform trägt den Banjonamen. Der Hals, ganz aus Mahagoni, ist eine fantastische Handarbeit mit Schnitzereien aus Asien. Die Armrest ist massiv aus Messing und wurde dem Namen entsprechend traditionell verziert. Die Don New Brücke, die aus Jahrhunderte alter Eiche hergestellt wurde und das Fiberskyn Fell runden den edlen Gesamteindruck ab. Sie sollten mich besuchen und dieses einmalige Schmuckstück spielen, es wird Sie sofort überzeugen. Hier eine YouTube Tonprobe:

https://www.youtube.com/watch?v=hXILuoRpH3c

"Pretiosa" kommt im soliden Koffer versandkostenfrei. Besuchen Sie mich, ich habe fast 50 einmalige, individuelle Einzelstücke im Haus, die darauf warten, von Ihnen probiert zu werden. Kontaktdaten ganz unten.

 Garantie Erklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in nicht fachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.


 

Left Hand Banjo

"Wagon Wheel"

 

Koffer

 

Verkauft

Dieses bildhübsche und professionelle Banjo heißt "Wagon Wheel".

Es ist ein Banjo für Linkshänder, die oft bei Musikinstrumenten zu kurz kommen. Ich habe versucht verschiedene Instrumente für Rechtshänder "als Linkshänder" zu spielen und muss sagen: Meine Hochachtung vor Spielern, die sich der Vorgabe der Rechtshänderwelt anpassen. Dieses Banjo kann ich kaum spielen, habe aber besonders liebevoll am Setup gearbeitet. Die Materialen dazu bieten eine sehr gute Basis: Der solide Kessel trägt einen von mir entwickelten Tubaphone Tonring aus Alu und Messing, der hochsensibel anspricht und Wärme und Kraft bis in die höchsten Lagen bietet. Den Hals hat mir Lu Liang Shan aus Taiwan hergestellt. Er ist aus weißem Ahorn und mit traditionellen, edlen  Einlegearbeiten versehen. Den Kessel habe ich zum Kontrast mit eine Mischung aus Eiche, Kirsche und Nussbaum gefärbt und mit einem weißen Binding versehen um eine optische Beziehung zum Hals herzustellen.- Wagon Wheel klingt rund, warm und nach Bedarf auch spitzig bis laut, je ach Spielweise. Hier demnächst Tonproben auf YouTube, wo Sie auch meine Webseite finden:

 

Das Banjo kommt im Koffer und mit kostenfreiem Versand. Am besten ist es, Sie rufen mich an, schreiben mir oder besuchen mich!- Kontaktdaten ganz unten!

Garantieerklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.

 


 

"Coal Minor"

 

Verkauft

"Coal Miner" ist eines meiner ungewöhnlichsten Banjos.

Der Kessel besteht aus mehrlagigem Buchensperrholz und trägt einen 8mm starken Edelstahl Tonring, der auf einem Wellenschliff des Kessels ruht. Er wurde in schwarz gebeizt und mehrmals für den Kohle Effekt überschliffen und lackiert.Der Spannring wurde aus Messing hergestellt. Der Hals ist ein "Saga" Rohling von "Anthill" aus Florida, den ich mit einem frailingscoop versehen habe. In ihn eingelegt ist eine Perlmutt Platine mit dem Banjonamen. Auf der Wirbelplatte ist neben der Trussrodplate aus Antik-Messing ein Sticker der Obed Mountain Coal Ltd., Alberta angebracht,den ich aus den USA bezogen habe. Der Hals wurde grau und mattschwarz lackiert um den Effekt von Kohlenstaub zu erzeugen. Saitenhalter und Armrest wurden durch Schliff und Beizung gealtert, die Armrest trägt den Banjonamen durch Schlagbuchstaben. Das Fell ist ein Kunstwerk: Ich habe ein neues Fiberskyn-Fell in blau schwarz und olivgrün gefärbt und abgewaschen, damit Farbpigmente einziehen. danach habe ich eine Zeichnung mit CD Marker angebracht, die die Einfahrt in einen Stollen zeigt. Das Banjo klingt am Scoop warm und rund und ist gut Clawhammer- geeignet, in Fellmitte und nahe der Brücke im Bluegrass aggressiv silbrig bei warmem Grundton. Hier  Tonbeispiele auf YouTube, dort finden sie auch meine Webseite:

https://www.youtube.com/watch?v=MAgALxsTgmY

https://www.youtube.com/watch?v=9ZcIRB3vOSc

Coal Miner kommt im Gigbag zu Ihnen. Besuchen Sie mich oder rufen Sie an, ich berate Sie gern. Kontaktdaten ganz unten.

 

Garantieerklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.


 

"Mesa"

 

 

Verkauft

Gigbag

versandkostenfrei

Das Banjo "Mesa" wurde benannt nach dem Wohnort von Mark Hickler in Arizona. Mark hat schon sehr viele top-professionelle Kessel für mich hergestellt, sodass der Name "Mesa" für ein Banjo durchaus angebracht ist. "Mesa" ist grundsolide gebaut, handlich und bild-hübsch. Auf einem Kessel aus Buchensperrholz ruht ein vom Fell zentrierter Messingtonring in der Bauart der alten Gibson Banjos, der mit 32 Luftausgleichsbohrungen versehen ist. Der Tonring erzeugt einen klaren, warmen und tragenden Klang bis in die höchsten Lagen. Hier demnächst eine Klangprobe auf YouTube, wo Sie auch meine Webseite finden:

Der Hals ist ein Rohling von Anthill aus Florida aus Mahagoni. Er bekam einen Frailing-Scoop und ich habe ihn, wie auch den Kessel, mit einer Mischung aus Eiche und Kirschbaum gebeizt und noch verschiedene Markierungen im Griffbrett durch Messingeinlagen ge -ändert.  Die Wirbelplatte wurde schwarz gebeizt und trägt ein kleines Namensschild aus Rosenholz. Die Trussrod Plate besteht aus antik gebeiztem Messing. Das Fiberskyn Fell und die geniale Don New Brücke aus Jahrhunderte altem Eichenholz runden das Gesamtbild dieses schönen Banjos ab. Das Instrument wiegt ca. 2,7 kg und ist ideal, um es eben mal auf der Autorücksitzbank mitzunehmen. "Mesa" kommt versandkosten-frei im Gigbag zu Ihnen. Besuchen Sie mich in Nordhannover und spielen Sie meine über 40 Banjo Unikate! Ich freue mich auf Ihren Besuch. Kontaktdaten ganz unten. 

Garantieerklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.

 


 

"Outrider"

 

890 Euro

Gigbag

versandkostenfrei

 

 

 

"Outrider" ist ein robustes und toll klingendes Outdoor-Banjo aus der Banjomanufaktur. Der Kessel aus mehrlagigem Buchensperrholz ist mit Camouflage Leder bezogen. Er trägt einen Doppelrohr Tonring aus zwei verschiedenen Profilen und Materialien, der vom Fell zentriert wird. Der Klang ist klar, warm und über die volle Halslänge ausgeglichen wie demnächst eine Klangprobe auf YouTube zeigt:

https://www.youtube.com/watch?v=5uI_tPwpzR4

Der Messing Spannring und die 28! Klammern mit Sechskant-Shoes wurden in speziellem Verfahren antik gebeizt, wie auch der Saitenhalter, der die Daten des Banjos in Schlag-buchstaben trägt. Die Armrest wurde mit dem Leder des Kessels belegt und bis auf die Verkupferung abpoliert. Der Hals aus massiv Mahagoni wurde mit matt-schwarz und olivgrün fleckig gefärbt und abgewaschen, so dass er stark gebraucht wirkt und dann mehrfach klar lackiert. Die Wirbelplatte ist mit Antik-Messing in zwei Teilen so abgedeckt, dass man den Trussrod erreichen kann, falls eine Halsverstellung erforderlich werden sollte. Das Banjo hat eine "Don New" Brücke aus Jahrhunderte alter Eiche und ein Remo Ebony Fell. "Outrider kommt im Gigbag versandkostenfrei. Besuchen Sie mich in Nord-hannover, ich habe über 40 verrückte Banjo Unikate im Haus.

Garantieerklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.

 

 


 

"Rake"

 

 

 

verkauft

"Rake", die Harke ist das robuste, ideale Outdoor -Banjo, dem eine gröbere Behandlung nichts anhaben kann. Stärkere, nicht beabsichtigte Gebrauchsspuren würden die Erscheinung sogar weiter "veredeln". Das Instrument ist nicht nur absolut solide gebaut, es hat auch einen komplizierten Alterungsprozess erfahren: Der unzerstörbare Buchensperrholz Kessel wurde knapp eine Lage abgedrechselt, sodass die nächste Lage sichtbar wird. Er erhielt 28 Bohrungen für die Shoes und Klammern. (je mehr Spannklammern, desto sauberer die Fellspannung). Danach wurde er schwarz lackiert und abgewaschen, damit die Pigmente in die Fasern einziehen. Der Spannring aus Messing wurde antik gebeizt, die 28 Klammern und Flächen der Shoes  wurden mit spezieller Säure behandelt und wirken wie aus dem Museum, die Armrest aus massiv Messing wurde ebenfalls gebeizt und der Saitenhalter umgestaltet und mit dem Namen in Schlagbuchstaben versehen. Der Hals, ein Mahagoni-Rohling wurde wie der Kessel behandelt und danach mehrfach lackiert. eine Besonderheit ist die Wirbelplatte mit Messing Applikationen in Antik-Messing. Der Tonring ist eine besondere, vom Fell zentrierte Konstruktion aus Alu und Messing Ms 63 und gibt dem Instrument einen wunderschönen, warmen Klang mit einem Top Tonumfang bis in höchste Lagen. Einen gewissen Anteil daran haben auch die geniale Don New Brücke aus Jahrhunderte alter Eiche, das Renaissance Fell und die 28 Spannklammern. Hier Tonproben auf YouTube, wo Sie auch meine Webseite finden: 

https://www.youtube.com/watch?v=H-J4FzM3GjM

"Rake" hat die Ausstrahlung eines mittelalterlichen Arbeitsgerätes vom Bauernhof und könnte in einem Heimatmuseum zu finden sein. Das Banjo wird versandkostenfrei im Gigbag geliefert.

Besuchen Sie mich oder rufen sie an, Kontaktdaten ganz unten. Sie können zwischen nahezu 50 Banjo-Unikaten vieler verrückter Motive mit top Tontechnik wählen.

Garantieerklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.


 

"Schwanensee"

 

860 Euro

Gigbag

versandkostenfrei

"Schwanensee" ist ein außergewöhnliches Banjo.

Ob Tschaikowsky oder König Ludwig.... beide wären wohl fasziniert gewesen. Der Erste wegen der Klangmöglichkeiten, der Zweite wegen der romantischen Verrücktheit. Das Banjo hat einen soliden Sperrholzkessel aus mehrlagigem Buchenholz mit einem 16-teiligen Wellenschliff, auf dem ein massiver 11mm starker Rundmessing-Tonring, vom Fell zentriert, ruht. Er gibt dem Banjo Kraft und Klangfarbe, die je nach Spielweise warm oder hart klingt. Der begnadete Udo Weihrauch hat für mich die Klangproben gespielt. Hier 2 Tonproben auf YouTube, wo Sie auch meine Webseite finden.

https://www.youtube.com/watch?v=46RW_Et6vLk

https://www.youtube.com/watch?v=TkAH9XdCRyM

Der Hals ist ein "Saga" Halsrohling von Anthill aus Florida, den ich wie den Kessel mit vielen Lagen weiß gespritzt habe. An der Wirbelplatte habe ich eine Schwanendarstellung aus Metall angebracht. der Banjoname  findet sich auf einer Messingplatte im Kessel. "Schwanensee" kommt im ausgepolsterten Koffer versandkostenfrei.

 

 Garantie: Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer eine 3-jährige Garantie zusichere. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay u. Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.


 

"Lemon Tree"

 

890 Euro

Koffer

versandkostenfrei


verkauft

Bei diesem Banjo muss man unwillkürlich schlucken, wie bei dem Gedanken an Zitronen.

"Lemon Tree" ist ein besonderes Banjo Unikat mit Top-Klang und appetitlichem Aussehen: Der unzerstörbare Buchensperrholz-Kessel ist innen in frühlingshaft frischem Gelb-Grün und außen in Mais/-Zitronengelb gebeizt. Der Hals besteht aus weißem Ahorn mit einer wunderschönen Ranken-Einlage aus Perlmutt und Abalone. Er hat einen geschnitzten Hacken und die Wirbelplatte weist hinten einen bildhübschen, mehrlagigen Übergang aus edlen Hölzern auf. Der Kessel hat einen achtfachen Wellenschliff, auf dem vom  Fell  (Renaissance von Remo) ein massiver Tonring aus Rundmaterial zentriert wird. Die Trussrod Plate trägt den Banjonamen und besteht aus Perlmutt. Der Tonring (siehe letztes Bild) gibt dem Klang Kraft und Wärme in allen Stilrichtungen über die volle Griffbrettlänge. Hier  Tonproben auf YouTube, wo Sie auch meine Webseite finden:

https://www.youtube.com/watch?v=NqLLYYAg2YE

"Lemon Tree" ist robust gebaut und wiegt ca 3,3kg. Ich versende im soliden Koffer versandkostenfrei. Nehmen Sie in jedem Fall mit mir Kontakt auf. Wenn Sie wie ich Banjos lieben, sind Sie bei mir absolut richtig!!

Garantieerklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.

 


 

"Thorn Bird"

 

1080 Euro

Koffer

versandkostenfrei

Wer das Film Opus "Die Dornenvögel" kennt, wird sich vorstellen können, dass dieses Banjo in die Landschaft und Atmosphäre passt. "Thorn Bird" ist ein romantisches Banjo mit tollem Aussehen und hervorragenden Klangeigenschaften. Ich habe eine neue Tonring-konstruktion eingesetzt, die eine super Ansprache mit warmem Klang und reichlich Volumen verbindet. das Banjo klingt wunderschön, wie man auf YouTube , wo das Banjo von Udo Weihrauch gespielt wird, hören kann. Dort finden Sie auch meine Webseite: https://www.youtube.com/watch?v=_eMaiPe_EY4

https://www.youtube.com/watch?v=DqUuos-0WOg

Der Kessel aus Buchensperrholz trägt einen vom Remo Fiberskyn Fell zentrierten zweiteiligen Tonring aus zwei verschiedenen Materialien, die einen wunderschönen Klang erzeugen. Den Kessel habe ich in einem dunklen Violett gebeizt und den Hacken des wunderschönen Halses mit passend angemischter Acryl-Farbe in den Schnitzereien angepasst. Die Einlegearbeiten im Griffbrett sind einzigartig und schimmern in vielen Farben. Die Armrest ist mit Rosenholz belegt und trägt eine kleine Perlmutt Platte mit dem Banjonamen.

"Thorn Bird"sollten Sie bei mir ausprobieren oder über 40 weitere Unikate! Kontaktdaten ganz unten. Das Banjo wird im Koffer geliefert. (versandkostenfrei)

Garantieerklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.


 

"Chattanooga"

 

1250Euro

verkauft

Dieses edle und professionelle Openback heißt "Chattanooga"

der Kessel wurde für mich von Mark Hickler aus Arizona als Blockdesign-Rohling aus steinharter Buche hergestellt. Ich habe ihm aus optischen Gründen ein Binding unterhalb der Klammerschrauben verpasst. Seine Besonderheit sind die 30 Bohrungen für 30 Spannklammern, die eine äußerst präzise Fellspannung ermöglichen. Der Spannring musste daher aus Messing hergestellt werden, da die Normspannringe für  24 Klammern mit den passenden Kerben vorgesehen sind. Der Tonring stammt aus meiner Herstellung und klingt fantastisch. Er liegt am oberen Kesselrand nur auf 8 Erhebungen auf, um ihn trotz seines Gewichtes  frei schwingen zu lassen. Zusammen mit dem leichten Spannring gibt er einen fantastischen Sound von warm und sonnig bis hart und metallisch und für alle Stilrichtungen geeignet. - Die aus jahrhundertealtem Eichenholz von Don New gefertigte Brücke trägt mit zum Spitzenklang des Banjos bei. Eine Klangprobe hier (demnächst):

Der Hals wurde für mich in Asien hergestellt und besteht aus Mahagoni mit Schnitzereien am Hacken. Er allein stellt ohne Verarbeitung und Anpassung mit Zoll und Einfuhrsteuer einen Wert von 250 Euro dar. Auf dem mit edlen Einlegearbeiten versehenen Wirbelkopf befindet sich eine Platte mit dem Banjonamen. Die Armrest ist mit farblich passendem Rosenholz belegt.

"Chattanooga" kommt im Koffer, der wegen des fehlenden Resonators ausgepolstert wird.

Der Versand ist kostenfrei. 

Besuchen Sie mich in Nordhannover nahe der A2 und probieren Sie dieses oder 40 andere professionelle Banjo bei mir aus. Ich freue mich auf Sie.

Garantieerklärung: Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.


 

"Rozene"

 

895 Euro

verkauft

 

Diese  "Rose" (indianisch: Rozene) ist ein wunderschönes Banjo.

Der Hals hat fantastische Einlegearbeiten und besteht aus Mahagoni mit Edelholzauflagen an Wirbelplatte und Halshacken. Der Kessel wurde aus mehrlagigem, unzerstörbarem und steinhartem Buchensperrholz hergestellt. Er ist in den Farben des Halses gebeizt und trägt einen klassischen Tubaphone Tonring meiner Herstellung, ganz aus Messing, der durch das Fiberskyn Fell zentriert wird. Er garantiert brillanten Klang mit warmen Grundton und nach Bedarf ordentlicher Lautstärke. Der warme, sonnige Klang wird durch das dem Naturfell nicht unähnlichen Fiberskyn -  Fell von Remo  und die geniale Don New Brücke aus Jahrhunderte altem Eichenholz gestützt. Das Banjo ist sowohl für Clawhammer als auch für Bluegrass geeignet. Hier eine kurze Klangprobe im Vergleich zu anderen Banjos bei YouTube, wo Sie auch meine Webseite finden:

https://www.youtube.com/watch?v=vLHOLVHNigk

"Rozene" kommt im ausgepolsterten Koffer zu Ihnen.

Besuchen Sie mich in Nordhannover, ich habe außer diesem "Indianermädchen" noch über 40 weitere einmalige Banjounikate im Haus.

Garantieerklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.


 

"Laramie"

 

760 Euro

Gigbag

verkauft

Dieses traditionelle Banjo mit einem originellen Tonring heißt "Laramie".

Der leichte und sehr feste Kessel wurde für mich von einer Firma in Süddeutschland als Trommelkessel aus Buchensperrholz hergestellt. Die Besonderheit ist an seiner Oberkante der Wellenschliff, der den aufliegenden Edelstahl Tonring exakt zu 50% unterstützt, sodass er frei schwingen und sensibel ansprechen kann. Das Ergebnis ist ein "knackiger" Klang, der in Halsnähe warm und konkret erscheint, bei hartem Spiel aber durchaus  eine metallisch-spitze Obertonskala entfalten kann. Die Tonskala wir durch das Remo Renaissance Fell und die geniale Don New Brücke aus Jahrhunderte alter Eiche unterstützt. Das Banjo lässt locker alle Stilrichtungen zu. Hier demnächst eine Klangprobe auf YouTube:

 

Der Hals besteht aus edlem Riegel-Ahorn und stammt von meinem langjährigen asiatischen Lieferanten. Die Farbe und die traditionellen Einlegearbeiten an Kopfplatte und Griffbrett geben dem Banjo eine "Western-Ausstrahlung", die mich auf den Namen brachte. Ich habe den Kessel aus einer Beizemischung unter anderem mit Eiche- hell gefärbt, damit er mit dem Hals harmoniert. "Laramie" ist mit ca. 2,5 kg sehr handlich und durch die Bauweise auch robust. Das Banjo eignet sich gut für Outdoor, oder eben mal zu Mitnehmen auf der Auto-Rücksitzbank.  

Ich liefere Laramie im Gigbag (Versand kostenfrei)

Garantieerklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.


 

"Cotton Eye Joe"

 

verkauft 

 

 

 

 

750 Euro

 

"Cotton Eye Joe" ist ein äußerst robustes "allround" Banjo.

Der Kessel besteht aus mehrlagigem Buchensperrholz und ist unverwüstlich. Im Normalfall baue ich alle Tonringkonstruktionen selber. Mir wurde als Ersatz für einen Hals-Transportschaden dieser Tonring aus Stahl angeboten. Er findet sich auch in Banjos wie Deering Goodtime und garantiert einen absolut durchsetzungsfähigen Banjo-Klang. Diesen Ring habe ich auf den Kessel mit enger gedrechselter Passung aufgepresst. Der Hals stammt aus Asien und weist traditionelle Einlegearbeiten auf. Ich habe den Kessel in schwarz gebeizt um einen Kontrast zum roten Hals zu erreichen. Zum Ton: In Halsnähe klingt das Banjo sehr voll und warm, in Fellmitte und an der Brücke kann es aber richtig laut und hart werden. 

Hier eine Tonprobe:

https://www.youtube.com/watch?v=_yJMpnj4Bxw

 

Cotton Eye Joe ist sehr stabil gebaut, wiegt etwas unter 3,5 kg und eignet sich sowohl zum Clawhammerspiel als auch in der Folk-Band mit Fingerpicking. Ich versende im Gigbag, der Versand ist kostenfrei.

Besuchen Sie mich! Probieren Sie bei mir mit Topberatung meine über 40 Banjounikate aus, ich freue mich auf Sie!

Garantieerklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.

 

"Cotton Eye Joe" ist ein äußerst robustes "allround" Banjo.

Der Kessel besteht aus mehrlagigem Buchensperrholz und ist unverwüstlich. Im Normalfall baue ich alle Tonringkonstruktionen selber. Mir wurde als Ersatz für einen Hals-Transportschaden dieser Tonring aus Stahl angeboten. Er findet sich auch in Banjos wie Deering Goodtime und garantiert einen absolut durchsetzungsfähigen Banjo-Klang. Diesen Ring habe ich auf den Kessel mit enger gedrechselter Passung aufgepresst. Der Hals stammt aus Asien und weist traditionelle Einlegearbeiten auf. Ich habe den Kessel in schwarz gebeizt um einen Kontrast zum roten Hals zu erreichen. Zum Ton: In Halsnähe klingt das Banjo sehr voll und warm, in Fellmitte und an der Brücke kann es aber richtig laut und hart werden. Hier eine Tonprobe:

https://www.youtube.com/watch?v=_yJMpnj4Bxw

 

Cotton Eye Joe ist sehr stabil gebaut, wiegt etwas unter 3,5 kg und eignet sich sowohl zum Clawhammerspiel als auch in der Folk-Band mit Fingerpicking. Ich versende im Gigbag, der Versand ist kostenfrei.

Besuchen Sie mich! Probieren Sie bei mir mit Topberatung meine über 40 Banjounikate aus, ich freue mich auf Sie!

Garantieerklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.

 


 

"Augustine"

 

2100 Euro

Koffer

versandkostenfrei

verkauft

 Sie finden meine Banjos auch bei "Facebook" unter Banjomanufaktur von Ploetz  (öffentliche Gruppe)

Dieses fantastische Banjo Unikat heißt "Augustine".

Es wurden nur die allerfeinsten Zutaten verwendet: Der Hals wurde nach meinen Zeichnungen und Vorstellungen von Wei Huang Hui in Asien aus Walnuss, Perlmutt  und Abalone angefertigt. Er ist optisch und "grifftechnisch" ein Traum und kostete soviel, wie ein ordentliches Mittelklasse-Banjo. Der 12 Zoll Kessel wurde mir von Mark Hickler aus Arizona hergestellt und besteht aus Walnuss mit integriertem Halbresonator. Seine Besonderheit ist der Cocobolo - Holz - Tonring, der sich auch in dem super teuren Deering Hartford Banjo findet. Ich habe wegen der höheren Sensibilität ein Renaissance Fell von Remo aufgezogen.-Bässe hat der gewaltige Zwöfzöller ohnehin genug. Als Mittler zwischen den Saiten und diesem Fell dient eine Brücke von Don New, die er aus den uralten Eichenbalken der Scheune seines Großvaters herstellt. Die Armrest ist mit Rosenholz belegt.- "Augustine" hat ein unglaubliches Volumen, wärmste Obertöne und einen Tonumfang vom ersten bis zum letzten Bund. Wenn Sie mich besuchen und es spielen, werden Sie verloren sein, solch ein Banjo mit vergleichbarer Tonleistung werden Sie auf der Welt lange suchen müssen.

Hier eine Klangprobe bei YouTube, wo Sie auch meine Webseite finden, gespielt von den Banjo- und Gitarrenlehrern Udo und Ulrike Weihrauch aus Saarstedt:

 

https://www.youtube.com/watch?v=u12__Vx5jPQ

 

"Augustine" kommt im Koffer zu Ihnen. (versandkostenfrei). Ideal wäre ein Besuch bei mir in Nordhannover nahe der A2 (Kontaktdaten ganz unten). Dann hätten Sie den richtigen Eindruck von dem Banjo und von mir eine Top Beratung. Ich habe neben einem weiteren 12-Zöller noch 38 Banjounikate im Haus, die Sie sehen und hören müssen.


 

"John Hardy"

 

850 Euro

Koffer

verkauft

"John Hardy"

Dieses Banjo ist Understatement pur! Seine Aufmachung kommt konservativ und etwas hausbacken daher. Es hat es aber "in sich". Zur Konstruktion: Auf dem unzerstörbaren massiven Buchensperrhozkessel ist ein selbst entwickelter rechteckiger Messing Tonring, der oben angeschrägt geschliffen wurde, zentriert. Er spricht hochsensibel an, gibt jede Menge Wärme und nach Bedarf Lautstärke. Der Hals ist ein Mahagoni-Rohling aus Florida, der auch bei Saga Banjos verbaut wird. Da er leicht ist, werden die Kesselschwingungen kaum gebremst. Einzigartig bei diesem Banjo ist die Holzverarbeitung: Alle Teile sind mit Heißwachs behandelt und nach Trocknung poliert, es wurde keinerlei Lack verwendet. Auch die mit Rosenholz belegte Armrest wurde gewachst. -  Seine absolute Universalität erhält "John Hardy" durch eine einfache, auf den  Bildern zu sehende Resonator Konstruktion. Der Resonator kann mit einer Zierschraube entfernt und das Banjo als Openback gespielt werden. Man sieht es dem Banjo nicht an, aber es hat richtig Bluegrass Power und beim Openback-Spiel im Clawhammer eine sehr versöhnliche Wärme. Hier Tonproben auf YouTube. Dort finden Sie auch meine Webseite:

 

"John Hardy" kommt im Koffer zu Ihnen. (Versand kostenfrei)- Besuchen sie mich in Nordhannover unweit der A2 und probieren Sie meine vielen , mit Herzblut gebauten Unikate aus! Ich freue mich auf Sie und berate top! 

Garantie Erklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.


 

"Divina"

 

1100 Euro

 

verkauft

 "Divina" heißt dieses "göttliche" Banjo.

Der Kessel wurde für mich von Mark Hickler aus Arizona in einer außergewöhnlichen Holz Zusammensetzung hergestellt: Der Halbresonator besteht aus Ahorn, der Kesselring aus Mahagoni und der Tonring ist East Indian Rosewood. Der Klang dieser Konstruktion ist rund, warm und kräftig mit leicht "spitziger" Obertonskala bei hartem Spiel und deshalb neben Clawhammer auch für Bluegrass geeignet. Hier eine kurze Tonprobe im Vergleich zu anderen Banjos auf YouTube, wo Sie auch meine Webseite finden, das 3. Banjo ist Divina:

https://www.youtube.com/watch?v=vLHOLVHNigk

 Der Hals mit traditionellen Einlegearbeiten stammt aus Asien. Er hat an der rückseitigen Wirbelplatte drei sehr edle in den Hals übergehende Holzlagen, traditionelle Griffbrett- einlagen und eine fantastisch verzierte

Wirbelplatte, die ich durch die Trussrod -Plate aus Messing mit dem Banjonamen ergänzt habe. Der Halshacken weist eine Schnitzarbeit auf. Das Renaissance Fell und die Don New Brücke machen das Banjo in der Ansprache zusätzlich sensibel.

Dieses hübsche Banjo versende ich im Koffer. Besuchen Sie mich, schreiben Sie mir, rufen Sie an (Kontaktdaten ganz unten), ich freue mich auf Ihren Besuch und habe viele Banjo Unikate im Haus.

Garantieerklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.

 

 

 


 

"Klondike"

 

1190 Euro

Koffer

Verkauft

"Klondike" ist ein bildhübsches "Banjo- Goldstück.

Der Kessel von Mark Hickler aus Arizona gehört zu den besten, die für Banjos gebaut werden. Er besteht aus Walnuss mit Zierbinding und hat einen East Indian Rosewood Tonring, der für Top-Ansprache, Volumen und Wärme  auch für Clawhammer garantiert. Die Bauweise ist wie bei den frühen Bacon&Day Banjos als Halbresonator ausgeführt. Der Hals stammt von meinem langjährigen asiatischen Hersteller Wei Huag Hui und besteht aus Ahorn mit edlen klassischen amerikanischen Perlmutt-Einlagen. Die Armrest ist ebenfalls mit Rosewood belegt.  "Klondike" spricht gut an, hat einen großen Tonumfang bis in die hohen Lagen und viel versöhnliche Wärme im Grundklang, gestützt durch die große Holz-masse, das Fiberskyn-Fell und die geniale Don New Brücke, die dieser  aus Jahrhunderte alten Eichenbalken hergestellt. Hier (demnächst) eine Tonprobe bei YouTube.

 

Das Banjo kommt im soliden Koffer zu Ihnen (versandkostenfrei). Rufen Sie mich an, schreiben Sie oder besser besuchen Sie mich, ich habe tolle Banjo Unikate im Haus.

Garantieerklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.


 

"Gambler"

 

1700 Euro

Koffer

versandkostenfrei

Gambler" ist ein professioneller 12 Zöller mit noblem Aussehen.

Den Kessel hat Mark Hickler aus Arizona für mich hergestellt. Er besteht aus Walnussholz mit Teilresonator, hat einen Cocobolo Tonring und gehört damit zu den weltbesten Kesseln im Banjobau. Der Klang ist fantastisch, tragend, warm voll und rund.-Der Hals mit den originellen Einlegearbeiten ist aus Mahagoni, hat am Hacken Schnitzereien und die Wirbelplatte ist mit Edelholz belegt. Die Armrest hat eine massive Rosenholz Auflage. Ich habe, wie bei allen 12"Banjos einen Spannring eigener Herstellung aus Messing verwendet, da der Standard-Hoop für  die 26 Klammern durch sein Gewicht den Klang reduziert. das Banjo liegt toll in der Hand und verzaubert durch seinen warmen Grundton mit sensibler Ansprache und seinen gewaltigen Tonumfang. Hier (demnächst) Klangproben auf YouTube:

 "Gambler" verschicke ich (versandkostenfrei) im soliden Koffer. Nehmen sie mit mir Kontakt auf! Ich habe traumhafte Banjo-Unikate im Haus und berate top.

Garantieerklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.


 

"Siena"

 

1250 Euro

Koffer

 

verkauft

"Siena"heißt dieses besondere Banjo mit sehr aufwändigem Tonring. Das Projekt bewegte mich schon länger.  Als ich vor einiger Zeit das Banjo  "Little Italy" gebaut habe, war mein Plan, eines Tages ein "Italienisches Banjo" zu bauen, das Ausstrahlung, Power und Klasse hat. Dazu gehört unbedingt ein Top-Tonsystem, das Bluegrass- und ohne Abstriche Clawhammer zulässt. Der Name ergibt sich natürlich aus den Anforderungen. Wer Siena kennt, weiß, dass sich hier Tradition, Klassik, Kraft und Klasse vereinen. "Sienas" Kessel ist eine Blockkonstruktion aus steinhartem Buchenholz von Mark Hickler aus Arizona.Er trägt einen dreiteiligen von mir für die besten Banjos entwickelten Tonring. Der Hals ist von Wei Huang Hui aus Asien und besteht aus Curly Maple mit einer hübschen Färbung und traditionellen Einlegearbeiten. Den Kessel habe ich mit Türkis-Blau und Blau gebeizt. Er hat die Ausstrahlung einer Kupfer-Patina, aber auch etwas Italienisches. Die Armrest habe ich mit einem massiven Stück Rosenholz belegt. "Siena" ist ein professionelles Banjo mit Top-Klangeigenschaften. Hier  Tonproben bei YouTube, wo Sie  auch meine Seite im Net finden:

https://www.youtube.com/watch?v=OJYjkJK9CZc

https://www.youtube.com/watch?v=BZxaRe18RQw


Das Banjo wird im ausgepolsterten Koffer geliefert.

Garantieerklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.

 


 

"Salome"

 

790 Euro

Gigbag

versandkostenfrei

 

Angeregt durch eine Dokumentation über ägyptische Königsgräber sollte dieses Banjo mehr wie eine Beigabe für einen Pharao aussehen. Ich habe mich im Bauverlauf umentschieden, die orientalisch Anmutung aber belassen. So heißt das Banjo "Salome". Ähnlich wie in der Geschichte war die "Dame" alles andre als einfach. Es gab etliche Probleme bei Design und Lackierung und so wird das Banjo wohl auch niemals eine ähnliche Nachfolgerin erhalten. Die Optik war ein Wagnis, die Halsgestaltung mit Scoop und die goldene Farbe mit Mehrschicht Lackierung und Klarlackabschluss waren für mich ebenso ein Experiment wie die Einlegearbeit von Messing auf der Kopfplatte. Der Kessel wurde bewusst konservativ und klassisch gestaltet und hat durch Farbe und Mäander-Binding ein passend antikes Aussehen. Der Tonring aus quadratischem und rundem Ms 63 kombiniert ist eine Neukonstruktion, die sehr konkret "zur Sache geht". Das Banjo ist, anders als seine "liebliche" Erscheinung, recht laut, aber auch warm bis in die höchsten Lagen. Der Hals reicht bis zum hohen A, wenn man das Banjo in open A stimmt.(tiefer ist mit dickeren Saiten möglich bis zum open G). Im Clawhammer kann man "Salome" wieder beruhigen, "Sie" klingt dann warm und versöhnlich. Beide Stilrichtungen gehen ausgesprochen gut auf dem Banjo, das durch die aufwändige Tonringkonstruktion mit ca. 3,4kg gewichtiger ausgefallen ist. Hier ein Klangbeispiel auf YouTube:   

https://www.youtube.com/watch?v=qgV9zy4J1sQ

Salome kommt versandkostenfrei im Gigbag oder mit 60 Euro Aufpreis im Koffer. Setzen Sie sich mit mir in Verbindung!

Garantie: Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer eine 3-jährige Garantie zusichere.Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay u. Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann.Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.


 

"Jamestown"

 

1380 Euro

Koffer

versandkostenfrei

"Jamestown" ist ein sehr gelungenes Bluegrass-Banjo, das mit nur etwas über 3,6kg für seine Klasse und sein "Power" als Leichtgewicht bezeichnet werden kann. Die Marktüblichen Banjos mit Rang und Namen werden fast alle in Asien hergestellt und bedienen sich der alten Gibson Technik mit Gewicht zwischen 4,5 und 5,5kg. Viele Besitzer wollen die Banjos wieder verkaufen ,was wegen der Nachfrage nicht so ein einfach ist.  Die Kesselkonstruktion beruht auf meiner Erfahrung mit dem harten Buchenholz und den Holztonringen aus Tonhölzern wie Cocobolo oder Rosenholz. Die Mischung Buche/Rosenholz (siehe letztes Bild) bringt Lautstärke, Wärme und eine durchaus "spitzige" Obertonskala, wenn in Fellmitte gespielt wird. Am "Sweet Point" in Halshackennähe wird das Banjo erstaunlich warm und voll, sodass man es durchaus als Clawhammer-Banjo einsetzen kann. Das Banjo ist auf den Resonator angewiesen, da ich den Kessel bewusst flach gehalten habe (6cm einschließlich Tonring) und er  nach unten zur Refexionsfläche mehr Raum hat. Das Resultat  ist eine erhebliche Lautstärke. Der Tonring liefert übrigens bis in die höchsten Lagen den vollen Tonumfang. Die Kesselkonstruktion wurde nach meinen Vorstellungen von Clint Goins aus Connersville/ Indiana als Rohling im Block-Design  hergestellt. Er baut mir auch 12 Zöller aus Buchenholz, die ich demnächst vorstellen werde. -Der Hals aus weißem Ahorn mit traditionellen Einlegearbeiten stammt von meinem seit Jahren zuverlässigen Lieferanten aus Taiwan. Das Griffbrett ist für bequemes Spiel leicht gewölbt.  Ich habe den Halshacken um ca 1cm gekürzt und mit einer Messingplatte aus Antikmessing versehen, um ihn an den flachen Kessel anzupassen. Auch die Trussrod Plate besteht aus Antikmessing. Aus Gewichtsgründen ist der Reso mit einer besonderen Konstruktion mit nur einer Schraube am unteren Dowelstick befestigt. Die Schraube hat eine geriffelte Halbschale aus Antikmessing mit dem 3 Fische Logo. Die Don New Brücke,  für Volumen und Wärme bekannt, arbeitet in der Kessel-Tonringkombination übrigens besser, als die üblichen 3-füßigen Bluegrass-Brücken. Die Armrest ist mit eine Rosenholz Auflage versehen.- "Jamestown" macht richtig Spaß, ist für sein Power gut zu handhaben und klingt top. Eine YouTube Aufnahme (dort auch Hinweise auf meine Web-Seite) zeigt das demnächst:

Jamestown kommt mit kostenlosem Versand im Koffer. Besuchen Sie mich, rufen Sie an, es lohnt sich, da ich über 40 Banjos im Haus habe und Sie top berate! 

Garantie: Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer eine 3-jährige Garantie zusichere. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay u. Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann.Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.

 


 

Luise

 

Koffer

 

590Euro

versandkostenfrei

 

"Luise"

Achtung, inzwischen haben sich doch noch kleine Risse gebildet, die ich ausgebessert habe.

Daher gebe ich das Banjo jetzt billiger ab. Bezahlt habe ich 2016 dafür mit Zoll und EUSt 493 Euro (Nachweis liegt vor).

Da ich bei einem Verkauf 19% Mehrwertsteuer entrichten muss und eBay Nebenkosten habe, verkaufe ich es für Netto 550 Euro, d.h. für einen Preis von 650 Euro. Damit habe ich die Eigenkosten, nicht aber die Arbeitszeit abgedeckt!

 

Dieses traumhafte Sammlerstück habe ich vor über einem Jahr aus dem Ausland gekauft.  Ich erwähne den Zeitraum, weil Banjos aus dem pazifischen Raum wegen der dort herrschenden Luftfeuchtigkeit in Europa immer noch "arbeiten" , wovon jetzt mit diesem Instrument nach dem Sommer nicht mehr auszugehen ist. Es ist ein 5string Banjo mit einer Fichten- Holzdecke, einem Mahagoni-Hals und einem Akazienholz Kessel und Resonator . Der Hals weist fantastische Einlegearbeiten mit Perlmutt und Abalone auf, Decke und Resonator haben echte Gemälde. Die Darstellungen zeigen, wie sich die Asiaten das Leben der Barockzeit in Europa vorstellen. Ich musste die Bünde abrichten, eine Don New Brücke wählen, die mehr Volumen und Bässe bringt und den Sattel wechseln, da die Kerben falsch standen. Herausgekommen ist ein "allerliebstes" Banjo für Banjo Fans, die sonst schon alles haben. Das Instrument klingt traumhaft romantisch und harfenähnlich. es ist äußerst handlich und robust, wiegt nur 1,9 kg und vereint den Klang einer Gitarre mit einem Banjo.

 

Hier eine Youtube Klangprobe gespielt von Udo Weihrauch, Banjolehrer aus Saarstedt: 

 

https://www.youtube.com/watch?v=nckNT1YzVgI

 

"Luise" kostete mit Einfuhrumsatzsteuer, Versand und Zoll über 490 Euro. Ich habe drei Arbeitsstunden investiert und die teure Don New Brücke verwendet. 


 

Super Seven

Gigbag

 

1350Euro

versandkostenfrei

verkauft

 

Dieses 13 Zoll Banjo stellt höchste Ansprüche an den Spieler!

 

Bauweise und Besonderheiten: "Super Seven" besitzt einen speziell gefertigten Hals, der zusätzlich zu den vier Banjosaiten und zwei Gitarren Bässen noch eine 5. Saite unterbringt. Er ist im Strat Stil gebaut und die sechs Mechaniken stehen in einer Reihe. Drei von ihnen besitzen eine unterlegte, von mir entwickelte Spezialkonstruktion, die die hässlichen String-Trees der Stratocaster ersetzt. Am Sattel misst der Hals 42mm, am Halshacken 58mm. Der Saitenabstand am Sattel beträgt 6mm und an der Brücke knapp 10mm,(Konzertgitarre Sattel 8mm, Brücke 10mm) es sind also Verhältnisse wie auf einer normalen Gitarre. -Der Hals ist aus Walnuss gefertigt und kostete so viel, wie ein gutes Mittelklasse Banjo. Der Kessel besteht aus einlagigem Buchenholz und misst 13 Zoll. Auf ihm liegt ein vom Fiberskyn-Fell (Ambassador für Tom Tom) zentrierter zweiteiliger Tonring aus Alu und V2A, der jede Menge Wärme, Kraft und Volumen bringt.  Das Fell wird mit 38! Klammern gespannt.-Der Saitenhalter ist eine Sonderanfertigung, die für sieben Saiten umgebaut wurde. Das Banjo wiegt trotz seiner gewaltigen Ausmaße nur 3,4kg. Es passt wegen des großen Kessels und seiner Länge in keinen Koffer, aber in einen größeren Gigbag, in dem es geliefert wird. (Größenvergleich zu normalem 11" Banjo letztes Bild!) -Ist die äußere Erscheinung schon einmalig, so sind es Klang und Anforderung an den Spieler allemal: Das Banjo ist gestimmt wie ein 5string in G, hat aber noch einen Bass in C und einen in G und die 5. Saite in g. -Stimmt man die erste Saite von D nach E und die Bässe auf E und A, hat man eine komplette Gitarre mit einer 5. Saite in g. Der 5string Spieler orientiert sich an der 4. Saite (D), denn danach kommt die 5. Saite. Hier liegen noch zwei Bässe dazwischen, was zunächst etwas verwirrt.- Die Möglichkeiten sind Vielfältig: Das Instrument klingt wie ein klassisches Oldtime- Banjo, das durch die Zusatzbässe fast einem Cello-Banjo ähnelt. Für mich hat das Banjo der Berufsmusiker und Banjolehrer Udo Weihrauch aus Saarstedt bei Hannover gespielt und zeigt auf YouTube die Möglichkeiten, die dieses einzigartige Instrument bietet :

 

https://www.youtube.com/watch?v=RSm28ooQxcM

 

https://www.youtube.com/watch?v=1zp8kOTYCgU

 

Garantie: Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer eine 3-jährige Garantie zusichere. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay u. Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.

 


 

Spinning Wheel

 

Gigbag

 

530 Euro

 

versandkostenfrei

 

"The old Spinning Wheel"…nach diesem Song ist das Banjo benannt. Der Hals stammt aus der Musima Produktion der ehemaligen DDR und ich hatte ihn zusammen mit zwei weiteren Exemplaren vor 5 Jahren als unbenutztes Neuteil gekauft. Da die Halsbefestigung etwas zu labil war, habe ich diese umgebaut und die Verschraubung am Halshacken mit einer Alu-Platte abgedeckt und einen wesentlich stabileren Dowel-Stick verbaut.Der Halshacken musste entsprechend umgeschliffen werden. Nach Bund-abrichtung hat der Hals keinerlei Verzug oder Saitenlagenprobleme. Den Kessel habe ich aus dem Dornröschenschlaf geholt, er war fast unbenutzt und stammt aus dem Jahr 1978. Die Besonderheit ist die "angedeutete"Arch-Top- Konstruktion, obwohl das Fell nur am Rand (Flat-Top) aufliegt. Diese "Luftkammer" bietet für einen Alukessel einen erstaunlich runden Ton mit der vom Holz bekannten Obertonskala. Ein weiterer Vorteil: Der obere Kesselteil ist derart steif, dass ein fellnaher Rim Rod nicht erforderlich ist und man mit einem! Rod die Saitenlage steuern kann, ohne den klassischen Hawaii-Gitarren-Effekt zu haben.-Das Renaissance-Fell zusammen mit der "Don New-Brücke" geben einen tollen Klang, allerdings darf man beim Anschlag nicht so weich, wie auf der Gitarre spielen sondern man sollte die Hand auf dem Fell abstützen und etwas "knackiger" spielen. Demnächst biete ich einen Link zu Youtube, wo man das Banjo hören kann.

 

 

Garantieerklärung: Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.

 


 

Calypso

 

Koffer

 

1300

 

versandkostenfrei

 

Sie finden meine Banjos auch bei "Facebook" unter Banjomanufaktur von Ploetz  (öffentliche Gruppe)

 

"Calypso" ist DAS Banjo-Unikat! 

 

 

 

Die Idee war,  Jacques Cousteaus Forschungsschiff für die Tiefseebeobachtung stilistisch umzusetzen.

 

Hätte Cousteau die Zeit gehabt und nicht Pfeife geraucht, hätte er die Hände frei gehabt, auf diesem Banjo an Bord zu spielen. Sein Schiff, die Calypso, ursprünglich ein US Minensuchboot und später in britischem Besitz, wurde 1996 im Hafen von Singapur gerammt und sank. Später wurde die Calypso gehoben und restauriert... und so sieht auch das "dazugehörige  " Banjo aus:

 

 

 

"Calypso" hat einen "rostigen " Kesselrand, die Head-Plate hat die Form eines Schiffes mit Aufbauten, der Hals Mahagoni, Das 13" Fell als Beobachtungs-Bullauge, wie es im Schiff vorn am Bug unter Wasser bestand und das Kessel- Innere in "Deep Sea Blue". Der Hals war ein Rohling für eine 12 saitige E-Gitarre und ermöglichte so eine Griffbrettbreite am Sattel von 48mm!- Da die Headplate für 12 Mechaniken vorgesehen war, musste sie gekürzt werden, was zu der Bugform der Plate als Abschluss zwang. Im Inneren des Kessels befindet sich (entfernbar) um fellnahen Rim- Rod befestigt eine Gedenkmedaille vom Forscher und seinem Schiff aus Bronze, die ich in Frankreich erworben habe.

 

Die Tonkonstruktion ist durch das Klarsichtfell sichtbar und besteht aus einem zweiteiligen Tonring aus Messing und V2A.  Die Brücke ist eine Spezialanfertigung von Don New. Alle "Alterungsmaßnahmen" basieren auf Beiztechniken und Speziallacken.Das Banjo hat gewaltige Ausmaße durch den 13 Zoll Kessel, wiegt dafür aber nur bescheidene 3,5 kg.

 

Der Klang ist für ein Gitarren Banjo durch Tonkonstruktion und Ausmaß wunderschön voll, warm rund und romantisch. Hier sind YouTube Tonproben:

 

https://www.youtube.com/watch?v=elmtBqZMs-s

 

https://www.youtube.com/watch?v=GdEYqbU-iA8

 

https://www.youtube.com/watch?v=tOONlNVqdhY

 

 

 

"Calypso" kommt in einem großen Spezialkoffer versandkostenfrei zu Ihnen.

 

Besuchen Sie mich wenn's geht in Nord Hannover und lassen Sie sich eingehend von mir beraten.

 

Noch eine Bitte aus schlechter Erfahrung:  Bitte kaufen Sie nicht "einfach nur so" um  das Banjo dann wieder zurückzugeben, das  überfordert mein Kleinunternehmen!  Nehmen Sie unbedingt vorher Kontakt mit mir auf, ich berate gut und gründlich.

 

Garantieerklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 300 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.

 


 

Sheriff Mule

 

Koffer

 

1150 Euro

 

versandkostenfrei

 

"Sheriff Mule"

 

heißt dieses verrückte Banjo. Neben dem außergewöhnlichen Äußeren weist dieses einzigartige Stück viele Besonderheiten auf. Der Hals hat am Sattel eine Breite von 36mm, was ideal für sauberes Spielen, besonders für Spieler mit großen Händen ist. Darüber hinaus ist der Hals gewölbt, wodurch er sich bei komplizierteren Griffen spielend leicht greift. Es handelt sich um einen Strat-E-Gitarren Hals, dessen  Rohling ich in vielen Stunden zu einem top 5string Banjo Hals geformt habe. Der Kessel trägt einen selbst entwickelten Tonring aus verschiedenen Materialien und der Klang und das Volumen lassen bis in höchste Lagen keine Wünsche offen. Die Kopfform des Halses wurde von einem alten amerikanischen Original von 1860 übernommen und trägt ein original Sheriff-Badge. Hals und Kessel wurden grundiert und danach mehrlagig mit Klarlack behandelt. Der Kessel und die Headplate erhielten eine enzianblaue Metallic-Lackierung. Der Saitenhalter hat einen originalen US Sheriff-Stern, er kann aber auf Wunsch gegen einen konservativen Saitenhalter ausgetauscht werden, wobei der Stern weiterhin zum Banjo gehört. Das Banjo hat ein Renaissance Fell und die berühmte Don New Brücke, die allein einen Wert von 20 Euro darstellt. "Sheriff Mule" ist ein absolutes Unikat mit einem Top Klang. Hier der Link zu YouTube, wo der Banjolehrer und Berufsmusiker Udo Weihrauch das Banjo "clawhammert":

 

https://www.youtube.com/watch?v=T1-X7hh5XGo

 

Garantieerklärung: Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 250 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.

 


 

The Queen

 

Koffer

 

1720 Euro

 

versandkostenfrei

"The Queen" heißt dieses professionelle Openback-Banjo. Die Idee war es, die berühmte Lock  No. 3041 der Great Western Railroad (GWR) im Stil für das Banjo umzusetzen, wobei nicht nur die Farben sondern auch im übertragenen Sinne der Klang entsprechen sollte (kraftvoll, zuverlässig, warm...)
Der Trommelkessel mit steinhartem Buchensperrholz bildet die Grundlage. Er ist in den Farben der Lock gebeizt und hat als Besonderheit 2 Bindings aus massivem Vierkant-Messing 3x3mm. Der Tonring besteht aus Ms 58 12x12mm mit einem Auflagering Vollmaterial  Edelstahl 8mm. Der Spannring ist aus Messing mit einer antiken Beizung  und der Kessel hat 30! Klammern, wie es um die Jahrhundert -Wende des vorletzten Jahrhunderts üblich war, um eine möglichst exakte Fellspannung zubekommen. Der Klang ist warm und voll bei sofortiger Ansprache und kann "knackig" und laut werden bei härterem Anschlag, wobei Clawhammer und auch Bluegrass gut auf diesem Banjo klingen. Der Hals ist einmalig: Er ist massiv aus Ahorn mit einem 2 Wege Trussrod, einer Sattelbreite, die bequemstes Greifen zulässt, da der Saitenabstand im 1. Bund 10mm beträgt und einem gewölbten Griffbrett. Die traditionelle Head Plate trägt statt der "String-Trees" zwei hartgelötete Röhren, die die G und H Saite tief genug im Sattel halten. Die Mechaniken haben Ebenholz Knöpfe und wurden oben durch spezielle Beizung "gealtert" An der Rückseite sind sie glanzvernickelt belassen um mit der GWR Badge ( eine Zutat aus den USA) optisch zu harmonieren. Der 5th string peg wurde ebenfalls entsprechend gebeizt. "The Queen" hat natürlich die berühmte Spillway-Dam-Bridge von Don New und für das Fell habe ich das Remo-Ebony wegen der Optik entschieden. Die Armrest hat eine Auflage aus massivem Ebenholz. Das Banjo wiegt 3,4 kg. Es wird im soliden Koffer versandkostenfrei geliefert. Am besten wär es, Sie besuchten mich und könnten an die 50 Banjo-Unikate bewundern, spielen und sich vielleicht für dieses oder ein anderes entscheiden...
Hier eine Klangprobe auf YouTube :
Sie finden mich auch unter Banjomanufaktur von Ploetz ( öffentliche Gruppe) auf Facebook und Instergram.
Noch eine Bitte aus schlechter Erfahrung: Bitte kaufen Sie nicht "einfach nur so" um  das Banjo dann wieder zurückzugeben, das  überfordert mein Kleinunternehmen!  Nehmen Sie unbedingt vorher Kontakt mit mir auf, ich berate gut und gründlich.
Achtung: Paypalzahlung ist möglich, ich weise aber darauf hin, dass mir zusätzliche Unkosten(1,9%) der Verkaufssumme entstehen, die im Verkauspreis inbegriffen sind!  Bei Überweisung ziehe ich Ihnen diese Summe vom Verkaufspreis ab!!  (bei diesem Banjo sind das 34,17 Euro!)
 
Garantieerklärung:  Die von mir gebauten Banjos verlassen meine Firma mit einem hohen Qualitätsstandard, den ich hiermit zusichere.-- Sollte eines meiner im Umlauf befindlichen Banjos nachträglich auf dem Markt verkauft werden und nicht dem Qualitätsstandard entsprechen, ist davon auszugehen, dass in unfachlicher Weise an dem Instrument manipuliert wurde. Besonders legt dies die Vermutung nahe, da ich dem Erstkäufer 3 Jahre Garantie zusichere, und dieser unverschuldete, begründete  Mängel jeder Zeit geltend machen kann. Da ich über 300 Banjos in Europa auf den Markt gebracht habe (eBay und Privatverkauf) ist ein Angebot durch den Erstkäufer nicht auszuschließen, was aus oben genannten Gründen kein Merkmal minderer Qualität sein kann. Ein Zweitkäufer kann das von Ihm erworbene Instrument zum günstigen Preis bei mir durchsehen und falls erforderlich reparieren lassen.